Erotikverzeichnis Sexportal Pornosuche


Sex Geschichten zur Anal-Erotik

 HOME

 
 

Po-Fick unter Wasser

Es war eigentlich wie immer im Schwimmbad ich zog meine Bahnen und je später es wurde desto leerer wurde es. Ich war aber nicht ganz alleine denn am Beckenrand stand noch ein Pärchen was sich unterhielt. Ich schwamm also weiter und irgend wann sah ich das der Kerl eine mächtige beule in seiner Badehose hatte und seine Hand war in ihrem Bikinihöschen verschwunden. Ich dachte erst ich hätte Halluzinationen und veringerte mein schwimm tempo. als ich wieder in ihre Richtung schwamm sah ich wie Sie ihre Beine um seine hüften schlang und er ihr Höschen leicht zur Seite machte dann nahm er seinen dicken Prügel und schob ihn langsam in ihre geile rasierte Pussy. Ich musste erstmal eine kleine Pause machen und blieb neben den beiden am Beckenrand stehen und machte so als ob ich nichts gesehen hätte. Ich höhrte ein leises stöhnen von de kleinen und ich dachte mir ich schwimme lieber weiter bevor mir meine Badehose platzt. Ich zog also weiter meine bahnen und immer wenn ich auf die beiden zu schwamm wurde ich langsamer, er war immer noch dabei seine kleine ordentlich zu Ficken. Ich stellte mich wieder an den Beckenrand und sprach die beiden an, denn ich wollte sie warnen denn der Bademeister machte gerade seine Runde und würde bald hier vorbeikommen. Die beiden bedankten sich bei mir und luden mich nach dem schwimmen noch auf ein Bierchen ein. Nur gut das die Beiden nicht so weit weg vom Schwimmbad wohnten denn ich hatte schon mächtigen Durst. Ich machte es mir auf dem Sofa bequem und David kümmerte sich um die Getränke, Kathrin war Irgend wo der Wohnung verschwunden und als Sie wieder ins Wohnzimmer kam viel mir fast mein Bier aus der hand denn sie war Splitter nackt und Sie setzte sich genau neben mich und machte so als ob es das normalste auf der Welt währe David stand auf und ging aus dem Wohnzimmer und ich war nun allein mit Kathrin und die fing ohne umschweife an mich aus zu ziehen. Ich starrte auf ihre schönen vollen Brüste und mein Schwanz richtete sich sofort auf. Sie Kniehte sich vor mich und ehe ich mich versah hatte Sie meinen Schwanz ganz tief in ihrem Mund und sie massiert mir dabei schön meine Eier. David kam nun auch wieder ins Wohnzimmer und auch er war Nackt, als er uns so sah kniete er sich hinter Kathrin und begann ihren prallen Arsch zu streicheln. Er küsste ihre Arschbacken und leckte genüsslich ihre Rosette. Dann schob er ihr seinen Schwanz mit einem ruck in ihre triefend nasse Möse. Sie stöhnte laut auf und David Fickte sie noch härter in ihre geile Möse. Mir stieg langsam mein Saft aus den eiern und wenn Kathrin so weiter meinen Schwanz bläst dann bekommt sie meine fick sahne in ihren geilen Blasmund, doch dazu kam es erst mal nicht denn Kathrin höhrte erst mal auf meinen Schwanz zu blasen, sie machte sich hoch und ehe ich mich versah saß sie auf mir und begann mich zu Reiten. David rieb seine Eichel an ihrer Rosette und drang langsam in sie ein. Kathrin wurde jetzt richtig wild und ihr stöhnen wurde immer lauter, sie ritt mich immer schneller und auch David fickte sie immer schneller in ihren Arsch. Er konnte es nicht mehr zurückhalten und zog seinen Schwanz aus ihrem Arsch und spritzte seine ganze Ficksahne auf ihren Arsch. Auch ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und spritzte ihr alles in die Fotze und auch Kathrin hatte einen mega Orgasmus sie schrie richtig laut und ihre geile kleine Möse zog sich zusammen. David stellte sich nun vor Kathrin und lies sich seinen Schwanz sauberlecken und ich lag immer noch unter Kathrin, mein Schwanz wurde langsam schlaff und flutschte aus ihrer Möse dabei floss ihr geiler Mösensaft vermischt mit Sperma auf meinen Schwanz. Als Kathrin Davids Schwanz sauber geleckt hatte machte sie das selbe mit meinem. Dabei war sie so gut das sich mein Schwanz langsam wieder aufrichtete, ich merkte das ihr das gefiel und fasste mit beiden händen an ihren Kopf und Fickte sie erst mal schön tief in ihren mund. Als sie merkte das ich immer geiler wurde hörte sie zu blasen und kniete sich vor mich hin und befahl mir sie von hinten zu Ficken. Mein Schwanz glitt mühelos in ihre saftige spalte und ich begann sie mit harten stössen zu ficken. David sah wie ich seine kleine Stute Vögelte und auch bei ihm regte sich wieder etwas. Kathrin umfasste seinen Schwanz und zog ihn zu ihrem gierigen Mund wo er auch gleich bis zum Anschlag drin verschwand. Der Anblick machte mich noch geiler und ich zog meinen Schwanz erst mal aus ihrer nassen Fotze und begann meine Eichel an ihrer Rosette zu reiben. Da mein Schwanz noch über und über mit ihrem Fotzensaft nass war hatte ich auch keine Probleme in ihren Arsch ein zu dringen mein Schwanz steckte jetzt bis zum Anschlag in ihrem Arsch und sie stöhnte laut auf. Es war ein geiles Gefühl und ich begann sie immer schneller zu Ficken und auch ihr stöhnen wurde immer lauter, ich könnte mich nicht mehr zurückhalten und spritzte ihr meine Ficksahne schön tief in ihren Arsch und auch David jagte ihr sein Sperma tief in den Mund. Wir waren nach diesem Fick sehr müde und legten uns alle drei ins Bett und schliefen schnell ein.

 
 

 HOME zum Erotikgeschichten-Verzeichnis