Erotikverzeichnis Sexportal Pornosuche


Erotik Stories von Lesben

 HOME

 
 

Mit bester Freundin am Seminar

Ich war neulich mit meiner besten Freundin auf einem Seminar und dort im Hotel hatten sie auch eine Sauna. Wir beschlossen also, etwas Gutes für unsere Gesundheit zu tun und wie der Zufall es wollte, waren wir ganz alleine im Wellnessbereich. Wir haben uns eigentlich fest vorgenommen, artig zu sein... könnten ja doch noch andere Gäste kommen ... aber schon unter der Dusche, unter die wir uns natürlich zusammen gestellt haben, können wir die Hände nicht voneinander lassen... Ich seife Mel ein und sie mich... erst ihre Brüste... hmm ... fühlt sich gut an... ich nehme ganz viel Duschzeugs und streichele so ihren ganzen Körper... ich lege eine Hand auf ihren süßen Po und beuge ihren Oberkörper weit nach hinten... ich küsse sie auf den Mund und geniesse dabei auch ihre Hände auf meinem Körper.
Ich spreize leicht die Beine, damit ihre Finger besser ihren Weg in meine Muschi finden können... ich drücke Mel gegen die kalten Fliesen und wir pressen unsere vibrierenden Körper gegeneinander... wir streicheln uns gegenseitig die Klits und stöhnen dabei wohlig... ich nehme einen ihrer trotz des warmen Wassers harten Nippel zwischen meine Zähne und knabbere vorsichtig daran... wir könnten stundenlang so weiterduschen...
Aber bevor wir ganz aufweichen, duschen wir uns den Schaum ab, trockenen uns gegenseitig ab und gehen erstmal in die Sauna... schwüle Hitze schlägt uns entgegen und wir schauen uns vielsagend an... Mel legt sich ganz nach oben, ich eine Bank tiefer... meine Hand streichelt sie sanft, aber erst einmal wollen wir die Hitze geniessen... aber ich konnte in der Sauna noch nie lange still liegen ... ich setze mich neben sie nach oben, meine Beine ganz weit gespreizt... sie verstehst meine Aufforderung sofort... Mel geht jetzt eine Bank tiefer und kniet sich vor mich...
schnell findet ihre geile Zunge meine Muschi und sie lässt ihre Zunge spielerisch um meine Klit kreisen... ich stöhne wollüstig... genau DAS hatte ich mir jetzt gewünscht... sie macht das soo gut... ich bewege mich rhythmisch und sie fickt mich mit ihrer Zunge... steckst sie mir zwischendurch immer wieder tief rein, um danach gleich wieder meine Klit zu terrorisieren... ich könnte wahnsinnig werden, so geil besorgt sie es mir... Ich klammere meine Beine um ihre Schultern, um ihren Kopf noch näher an mich heranzubringen... ich kann es kaum noch aushalten, so geil leckt sie mich! Ich stöhne laut und schiebe ihr immer wieder meine Muschi ins Gesicht, so geil bin ich nach ihr und Ihrer Zunge !
NEIN... jetzt steckt sie mir auch noch völlig unverhofft gleich drei Finger auf einmal tief rein... bewegt die Finger hin und her... fickt mich und hört dabei überhaupt nicht auf, mich zu lecken... Sie ist SOOO geil... ich merke, wie es mir langsam den Rücken raufkriecht... dieses einmalige Gefühl... ihre Finger ficken mich immer schneller... ihre Zunge kreist um meine Klit, saugt daran, knabbert daran... ich will meine Wollust nicht länger unterdrücken und stöhne immer lauter...
mein Blick fällt zur Tür und was sehe ich da ? Draußen vor der Glastür steht ein anderes Mädel und hat uns die ganze Zeit beobachtet... sie streichelt sich selbst ... und wie sie sich streichelt... sie gibt es sich richtig ... ich kann nicht anders und mache Mel auf sie aufmerksam... sie törnt das genauso an wie mich und sie wird noch wilder... sie leckt mich, sie fickt mich abwechselnd mit ihrer Zunge und ihren Fingern... ihre Zunge macht mich absolut wahnsinnig...
JAA... JAA... JAA... fick mich stammele ich vor mich hin, mach es mir, Mel, bitte fick mich richtig... ich klammere mich an die Bank und jetzt ist es endlich soweit... ich schreie meine ganze Lust heraus... JAAA.... fick mich... rufe ich ihr noch einmal laut zu und kann dabei den Blick von der anderen, die sich immer schneller streichelt, nicht abwenden... es kommt ihr, ich sehe es ihr an... JAAAA ich schreie noch lauter und zucke wie wild unter den Wellen, mit dem der geilste Orgasmus, den ich je hatte, meinen Körper durchzuckt....
völlig erschöpft sinke ich auf der Bank zusammen und Mel küsst mich leidenschaftlich... WOW ... was für eine Vorstellung, die wir da gerade gegeben haben... wir gucken uns glücklich an... DAS war geil, mein Güte nochmal! Langsam komme ich wieder zu Atem und frage Mel: Und ? Was machen wir jetzt mit der kleinen Spannerin? Sollte sie nicht bestraft werden für ihre Tat? Mel lächelst mich vielsagend an. Wir stehen auf und gehen aus der Sauna raus...
im Vorbeigehen, sie lehnt dort an der Wand, nimmt Mel ihre Hand und zieht sie mit sich... wir gehen uns alle drei abduschen... danach ziehen wir unsere Bademäntel an und gehen auf unser Zimmer, das direkt über den Gang liegt... die Kleine läßt es willenlos mit sich geschehen und kommt artig mit... na, das kann ja noch ein netter Abend werden....

-------

Sie sieht gut aus und ist auch langsam aufgetaut ... Wir haben es uns in unserem Hotel Zimmer erstmal gemütlich gemacht, die Heizung voll aufgedreht und erstmal eine Flasche Sekt geköpft... damit uns nicht kalt wird, haben wir uns alle drei ein bisschen was angezogen...
Mel hat eine geile rote Corsage mit Strapsen an... dazu rote Strümpfe und einen winzigen Tanga... gut schaut sie aus...
Isa, so heißt die Kleine, hatte auch was dabei... sie trägt einen weißen Spitzen-BH, passenden Slip und halterlose Strümpfe... und ich gebe wieder die Lady in Black... ich stehe nun mal auf Leder und auf ein bisschen verrucht sein ... Netzstrümpfe... eine megageile Corsage, wo die Brust nur teilweise bedeckt wird, meine prallen Titten scheinen das Teil fast zu sprengen... Mel kann ihren Blick gar nicht von mir abwenden und fickt mich schon fast mit den Augen... *lechz*
Wir haben die beiden breiten Betten zusammengeschoben und lümmeln uns alle drei auf die so entstandene Spielwiese... wir schlürfen unseren Sekt und erzählen uns gegenseitig, wie wir es uns am liebsten selbst besorgen... zum Warmwerden sozusagen ... natürlich haben wir auch ein paar Spielzeuge dabei und haben diese spaßeshalber auf dem Bett verstreut ... wir haben beide unsere Lieblingsteile mitgebracht und somit ist für jeden Geschmack etwas dabei ... und unser Gast hat schon ganz große Augen bekommen, so eine geile Auswahl hat sie noch nie gesehen
Fast ehrfürchtig nimmt sie einen nach dem anderen in die Hand... besonders ein sehr real aussehender Dildo hat es ihr anscheinend angetan und sie fängt einfach an, damit herumzuspielen... lässt ihn kreisend über ihre Brustwarzen fahren, nimmt ihn in den Mund und saugt daran und schließt dabei die Augen... jaja der Sekt und die wollüstige Stimmung, die unausgesprochen in der Luft liegt, machen schon mächtig an... sie scheint sich sehr wohl zu fühlen und schaut uns an, als ob sie sagen wollte, macht ihr man, ich komme schon klar...
xlesb-vor18.jpgWir umarmen uns und küssen uns leidenschaftlich... ich nehme Mels Brüste in beide Hände und spiele mit ihren harten Brustwarzen... wir reiben unsere Körper aneinander und es ist geiles Gefühl, von der anderen dabei beobachtet zu werden... schnell werden wir richtig geil und reiben uns schon rhythmisch aneinander, fast so, als ob wir uns gegenseitig ficken wollten... unsere Muschis reiben aneinander und gegenseitig stecken wir uns zwei Finger rein... streicheln uns und beobachten dabei unseren Gast, wie sie jetzt einen anderen Dildo ausprobiert und ihn sich reinsteckt und genüsslich hin und her bewegt... wir können nicht anders und legen einen kurzen 69er ein... Mann, Mel schmeckt so gut, sie tropft nur so und auch ihre Zunge findet schnell ihren Weg... wir sind also beide klitschnass und jetzt richtig geil... wir wollen endlich mal den Doppeldildo ausprobieren... wir setzen uns voreinander... Muschi an Muschi und ich führe ihn ihr langsam und vorsichtig Millimeter für Millimeter ein...
Mel schießt die Augen und stöhnt genüsslich... dabei reiben meine Finger die ganze Zeit ihre Klit und sie schiebt sich mir willig entgegen... jaa, sie will ihn... dann nehme ich das andere Ende und schiebe ihn mir rein... mir machen ein paar Bewegungen, um zu testen, wie das kommt... ficken uns gegenseitig und reiben immer wieder unsere Mösen gegeneinander... es ist kein so langes Teil und wir können beide unsere Hälften mühelos aufnehmen...
unsere Klits sind so groß vor Wollust, dass sie fast gegeneinander stoßen... geiles Gefühl ! Immer wieder verharren wir, beide ausgefüllt von unserer jeweiligen Hälfte des Teils und reiben uns aneinander. Die andere hat fasziniert zugeguckt und kann jetzt nicht mehr untätig rumsitzen... sie beugt sich über unsere "Schnittstelle" und fasst den Dildo an... erst fickt sie Mel ein bisschen damit, dann mich... immer abwechselnd... das kommt fast noch geiler... sie geht mit ihrem Gesicht ganz nah ran, um ja nix zu verpassen... dann kann sie sich nicht mehr beherrschen und leckt uns beide abwechselnd...
ihre Zunge wandert zwischen unseren Klits hin und her und nebenbei hört sie nicht auf, uns das Teil abwechselnd reinzutun... sie fickt uns, sie leckt uns, wir fassen uns an den Händen und stemmen die Füße gegeneinander, damit wir besser Halt haben... sie leckt unsere Muschis inzwischen regelrecht ekstatisch... bewegt ihre Zunge so schnell sie kann... leckt Mel... leckt mich... leckt wieder Mel, dann wieder mich...
jedes mal, wenn sie ihre Zunge wegnimmt, um Mel zu lecken, kann ich es kaum abwarten, bis sie wieder kommt... was für ein geiles Gefühl... wir besorgen es uns gegenseitig... wir ficken uns gegenseitig... zwischendurch rammelt sie immer wieder mal den Dildo in uns hin und her und leckt uns dabei unablässlich die ganze Zeit... wir laufen geradezu aus... es ist soo geil... wir stöhnen beide laut vor uns hin und rufen beide manchmal abwechselnd, manchmal gleichzeitig, jaa... mach es uns ... jaa, fick uns... jaa, leck uns ... wir stöhnen lauter und lauter und sie atmet auch ganz schwer... hört nicht auf, uns mit ihrer flinken Zunge zu lecken... unsere Klits klatschen immer wieder gegeneinander genauso wie unsere Arschbacken... wir merken beide, wie es uns langsam, genussvoll, aber sicher, kommen wird...
wir klammern uns an den Händen fest und stöhnen unsere Geilheit laut raus... ich frage Mel: jetzt ? und sie stöhnt jaaa.... gleich... gleich.... sie fickt uns noch schneller mit ihrer Zunge... wir bewegen uns noch schneller hin und her... sie lässt jetzt das Teil garnicht mehr los und schiebt es uns unablässlich hin und her.... jetzt ist gut... ja, es fühlt sich gut an... jaaa... es fühlt sich soo gut an, wie wir uns gegenseitig ficken... ich ficke Mel, Mel fickt mich, Isa fickt UNS... sie leckt uns ununterbrochen... wie geil sich das anfühlt...
Ihre Zunge schnellt hin und her... das Teil bewegt sich hin und her...
Jetzt? Frage ich nochmal laut stöhnend, denn ich kann es nicht mehr lange zurückhalten... jaaa, JETZT stöhnt Mel und fängt gleichzeitig an, wie wild zu zucken !!! Jaa, das ist es.... ich gebe mich ihrem... meinem... unserem Orgasmus ganz hin und wir stöhnen beide laut. JETZT !!!
Wir kommen gleichzeitig laut stöhnend und ficken uns ekstatisch und Isa ist von alldem so geil geworden, dass es ihr fast allein nur vom Lecken kommt... schnell nimmt einen der Dildos zur Hand, schiebt ihn sich tief rein und macht es sich damit wie verrückt laut stöhnend... jaaa, das ist es... es kommt ihr mit uns zusammen und sie schreit auch... jaaa... wir kommen !!!! Wir kommen !!! Wir schreien es alle drei gleichzeitig und wir kommen alle drei gleichzeitig!
Wir können gar nicht aufhören, so geil ist das !!! Irgendwann nehmen wir das Teil raus und umarmen uns alle drei und stecken jeweils der anderen ein paar Finger rein, um die letzten Zuckungen richtig schön auszukosten... erschöpft sinken wir in die Kissen und geniessen das wohlige warme Gefühl, das sich über unsere Körper gelegt hat... ich gebe den beiden ihre Gläser und wir stoßen alle an... DAS war eine nette Nummer ! Wir trinken durstig unsere Gläser aus und schenken uns nach...
langsam ebben die Zuckungen unserer Körper ab und wir beruhigen uns sichtlich... wir atmen alle langsam etwas ruhiger und trinken den eiskalten Sekt mit großen Schlucken... jaaa... der Alkohol tut langsam seine Wirkung und es kribbelt wohlig am ganzen Körper... völlig entspannt liegen wir da nun so zu dritt und schauen uns glücklich an. Langsam kommen wir wieder zu Kräften... ich beuge mich zu Mel herüber und küsse sie auf den Mund...
schiebe ihr meine Zunge tief rein und raune ihr zu: uns was ist nun mit ihrer Bestrafung ? Mel sagt, stimmt, da war doch noch was... wir grinsen uns vielsagend an und wenden uns ihr zu...

-------

Nachdem wir uns langsam wieder erholt hatten und der Sekt unsere ohnehin schon sehr geile Stimmung noch weiter aufgeheizt hatte, wandten wir uns Isa zu. "So, Du kleine ungezogene Spannerin, dann mach Dich mal auf Deine Strafe gefasst !" Erschrocken guckte sie mich mit großen Augen an, als ich ihr gleichzeitig eine Handschelle übers Handgelenk gleiten ließ und sie erst mit dem linken Arm an den linken Bettpfosten und gleich darauf mit einer zweiten Handschelle mit den rechten Arm an den rechten Bettpfosten fesselte.
Aber nein, so hatte sie zuwenig Bewegungsfreiheit... schließlich sollte sie uns noch viel Spaß bereiten... also ließ ich sie am linken Pfosten und schob die rechte Handschelle über das Rohr, das beide Bettpfosten miteinander verband. Betten im Hotel sind zum Glück meist sehr stabil. So konnte sie sich besser bewegen, aber uns trotzdem nicht entkommen. "Willst Du Ihr die Füße auch noch fesseln ?" fragte Mel lüstern, aber ich schüttelte mit dem Kopf. "Nein, lass mal, das wird so sicher geiler werden !"
Und um die kleine Isa erst mal wieder richtig aufzugeilen, legten sich Mel links und ich rechts von ihr und sie lag völlig hilflos zwischen uns... ihre Nippel richteten sich steil auf, als wir beide mit langen Fingern anfingen, sie zu streicheln... jede von uns nahm eine ihrer Brüste in die Hand und knetete sie genüsslich... wir küssten ihre harten Nippel, zwirbelten ein wenig an den Nippeln, aber sogar das schien ihr zu gefallen... zwischendurch beugte sich Mel zu mir rüber und wir küssten uns direkt über Isas Gesicht und ließen als kleine Foltereinlage unsere Titten über ihren Körper streichen.
Sie räkelte sich wollüstig unter uns, aber sie konnte sich ja kaum bewegen und war uns total ausgeliefert und musste es so nehmen, wie wir es mit ihr anstellten... das machte uns ganz schön geil, Mel und mich... eine devote Sklavin... nette Aussichten für den weiteren Abend.
Um Isa weiter aufzugeilen, fingen wir jetzt an, sie aufreizend langsam abwärts zu streicheln... jede auf ihrer Seite des Körpers... bis sich unsere Finger an ihrer Muschi trafen... wir erkundeten das Gebiet ganz genau und ausführlich und Isa stöhnte wohlig... ich spielte mit ihrer Klit und ließ meine Finger immer schneller hin und her wandern... Mel schnappte sich einen von den Dildos und steckte ihn Isa einfach ohne Vorwarnung tief rein...
Isa schnappte regelrecht nach Luft und zuckte erschrocken zusammen. Das gefiel uns und Mel begann sofort, sie mit dem Dildo hart zu ficken. Das sah geil aus! Ich streichelte jetzt Mel dabei die ganze Zeit, um sie noch geiler zu machen und um sie anzufeuern... ihre Spalte war schon wieder klitschnass und meine Finger flutschten in ihrer Muschi hin und her... das gefiel meiner Süssen und sie stemmte sich gegen meine Finger, um den Reiz noch zu erhöhen. Den Gefallen tat ich ihr natürlich gern und so fickten wir ein paar Minuten rum.
Dann, wie auf Befehl, guckten Mel und ich uns an und ich sagte: "Dann lass uns mal loslegen!" Isa machte die Augen wieder auf, die sie inzwischen genüsslich geschlossen hatte und guckte wieder mal ein wenig verschüchtert. "Ja, was hast Du denn gedacht ? fragte ich sie. "Jetzt geht es erst richtig los. Deiner Strafe entkommst Du nicht!"
Mel hatte sich schon über Isas Gesicht gesetzt und drückte ihr ihre Klit auf den Mund "Los, leck mich, Du kleine Schlampe" sagte sie zu Isa, die sofort anfing, mit ihrer Zunge Mels Lustzentrum zu umspielen. Mel hielt sich mit beiden Händen an dem Rohr fest, an dem Isas Handgelenk festgebunden war. Und manchmal, fast zufällig, zog sie ein bisschen an den Handschellen, wie, um Isa daran zu erinnern, wer hier das Sagen hatte. "Na los, Du leckst ja nicht schlecht, aber ein bisschen mehr Mühe könntest Du Dir schon geben" raunte sie Isa an. Und die bemühte sich sogleich, Mels Forderung nachzukommen.
Mel saß auf Isas Gesicht, warf den Kopf in Nacken und stöhnte laut. "Ja, so ist es nicht schlecht... mach genauso weiter... ja, fick mich mit Deiner Zunge, Du kleines neugieriges Luder, Du" Mel schien die Situation voll auszukosten und es sah auch wirklich zu geil aus, wie sie so auf Isa saß, die sich nicht wehren konnte und ihr befahl, sie gut zu lecken. Mich machte das natürlich mächtig an und so langsam musste ich ins Geschehen eingreifen, sonst ging hier die Post ohne mich ab. Mel feuerte ihre Lecksklavin immer weiter an: "Los, leck mich schneller... steck mir Deine Zunge tief rein... jaa... so ist es gut."
Isa gab sich wirklich Mühe und besorgte es Mel scheinbar richtig gut. Von beiden unbemerkt, hatte ich mir meinen geilen schwarzen Strap-on-Dildo umgeschnallt. Der hatte die Besonderheit, dass ich einen fast gleich großen Plastikschwanz in meiner Möse stecken hatte und eine genoppte Fläche streichelte meine Klit. Ich stellte mich aufs Bett, direkt vor Mels Gesicht, und hielt ihr mein geiles Teil aufreizend vor die Nase.
"Na, Süsse, ein geiler Gummischwanz gefällig ?" Bereitwillig nahm sie ihn lächelnd in den Mund und saugte daran. Das musste für Isa von unten derart geil aussehen, dass sie bei dem Anblick sofort aufstöhnte. Sie schien Mel wirklich geil zu lecken und mit der Zunge zu ficken, denn ich merkte, wie leidenschaftlich Mel meinen Schwanz leckte. Ich packte sie am Hinterkopf und schob ihr das Teil richtig weit rein und das gefiel ihr noch mehr. Sie schien ihn regelrecht auslutschen zu wollen, aber ich zog ihn aus ihrem Mund raus. Aufreizend langsam streichelte ich meinen Plastikschwanz vor ihrem Gesicht. "Ja" sagte sie, "das sieht geil aus, wie ein Kerl, der sich wichst.. mach weiter bitte"
Den Gefallen tat ich ihr gerne, denn das gefiel mir, dieses Gefühl, wie meine Hand sich um den Schwanz legte und ich wichste ihn, wie ich es diverse Mal in geilen Videos bei Kerlen gesehen hatte. "So, aber jetzt wollen wir unsere kleine Isa mal durchficken, was?" fragte ich Mel und ihre Augen leuchteten vor Begeisterung auf.
"Ja, besorg es ihr richtig... fick sie durch, bis sie schreit!" Und genau das hatte ich vor! Ich kniete mich vor Isas tropfende Höhle und schob ihr meinen Schwanz sofort tief rein... und obwohl sie ja eigentlich Mels Muschi im Mund hatte, gelang es ihr doch noch, laut aufzustöhnen. "Na, das gefällt Dir wohl, Du kleines Luder" fragte ich sie und fickte sie mit kräftigen Stößen durch. Rein, raus, rein, raus... mit jedem Stoß kam ich mir mehr vor wie ein Kerl und genoss meine Position... meine Arme hatte ich um Mel geschlungen und hielt mich an ihr fest, genauer gesagt, an ihren Brüsten... um ihr dann schnell und unerwartet in ihre Spalte zu fassen...
"Los, Du fickst sie mit der Zunge und ich fingere sie" sagte ich zu Isa, die willig gehorchte. Mel stöhnte laut auf :"ja, macht es mir beide gleichzeitig, das kommt megageil" Den Gefallen tat ich ihr auch gern, denn sie schob mir dadurch wollüstig ihren Arsch entgegen. Diese Einladung konnte ich nicht ausschlagen und schob ihr schnell meinen Plastikschwanz in die Muschi... "Na, Süsse, auch eine kleine Runde durchgefickt werden?" fragte ich sie und sie sagte, "Ja, geil, aber bitte nicht aufhören, mich zu fingern " und so wichste ich sie und fickte sie gleichzeitig von hinten durch.
Und dann kam sie plötzlich und ohne Vorwarnung! Sie schrie unvermittelt los. "JAAAA" brüllte sie und fickte mit Ihrer Muschi in Isas Gesicht, dass dieser Hören und Sehen verging... im selben Rhythmus, wie ich sie fickte, fickte sie Isa ins Gesicht ! Laut stöhnend wiegte sie sich hin und her und ich schob ihr meinen Schwanz immer tiefer rein... die Wellen eines nicht enden wollenden Orgasmus schüttelten sie und sie rief immer wieder: "Fick mich... fick mich... fick mich." Isas Zunge, meine Finger, mein Schwanz... alles auf einmal ... DAS kam wohl geil.
Isa hatte sich im selben Moment, wo ich ihr den Strap-on rausgezogen und Mel reingesteckt hatte, angefangen selbst zu streicheln. Ihre Finger flogen nur so hin und her, da konnte ich unter mir spüren. Auch sie wurde jetzt von einem beginnenden Orgasmus erfasst. Die beiden waren also bestens versorgt und nun wollte ich auch endlich noch mal kommen.
Mel war inzwischen von Isa runtergerutscht und lag neben ihr. Also steckte ich meinen Schwanz Isa wieder rein und fickte sie hart und schnell... "Ja, gibs ihr" feuerte mich Mel an und streichelte sich dabei selbst weiter, um es sich selbst noch ein bisschen zu verlängern... damit nicht genug, fasste sie mit der anderen Hand auch noch an die Stelle, wo mein Schwanz in Isa verschwand und die Noppen an meiner Klit rubbelten.
Ich fickte Isa immer schneller und lag schwer auf ihr... wie ein Kerl schob ich immer wieder mein Becken vor und rammte ihr meinen Plastikschwanz tief rein... bis zum Anschlag und sie stöhnte bei jedem Stoß laut auf... Mel fingerte zwischendurch immer wieder auch mal an Isa Klit rum... Auf einmal nahm Mel noch einen der anderen Dildos, setzte sich hinter mich und ich merkte, wie sie ihn langsam, ganz vorsichtig, aber bestimmt in meinem Poloch versenkte...
"Jaa", stöhnte ich auf und schob ihr meinen Arsch entgegen. "Das kommt geil", stöhnte ich und Mel schob ihn mir langsam rein und raus... immer im selben Rhythmus, wie ich Isa fickte. WOW, was für ein geiles Gefühl ! Isa kam gleich noch mal, das sah man ihr an. Ihr Gesicht war völlig entrückt und sie brabbelte immer wieder vor sich hin: "ja, fickt mich... ja, fickt mich... ja, fickt mich richtig durch" und merkte offenbar gar nicht, wie sich dabei immer lauter wurde.
Ich fickte sie, Mel hatte mit ihrer anderen Hand um mich rum gefasst und streichelte Isas pulsierende Klit... ich krallte mich in Isas Titten fest... jaa, das kam geil... der Dildo in meinem Arsch fühlte sich so geil an... Mel bewegte ihn immer schneller rein und raus... und ich stieß immer wieder in Isas heiße Höhle... die ganze Situation kochte gleich über...
ich merkte, wie ein absolut geiler Orgasmus in mir aufstieg. Mel hatte es irgendwie geschafft, noch einen Finger in das Harness hinein auf meine Klit zu bekommen und jetzt war es einfach um mich geschehen... ich versenkte noch ein paar kräftige Stöße in Isa, die inzwischen laut schreiend gekommen war und ihr Orgasmus schien gar nicht enden zu wollen.... "jaaa", schrie jetzt auch ich und fickte sie immer härte... rein, raus, rein ,raus, rein, raus und Mels Finger und die Gumminoppen an meiner Klit und die Dildos in meiner Möse und meinem Arsch taten ihr übrigens.
Wild zuckend stieß ich immer wieder in die laut stöhnende Isa rein und Mel fickte meinen Arsch mit dem Dildo und es kam mir derart gewaltig, dass ich gar nicht wollte, das es je wieder aufhörte. Aber irgendwann war es vorbei und ich kam langsam wieder zu mir... ich war auf Isa niedergesunken, meinen Schwanz noch in ihr... Mel küsste mich und sagte "Hey Süsse, das war so eine geile Vorstellung, ich glaube, ich will ihn auch noch mal."
Ich schaute sie an und sagte: "Du bist doch ein gieriges, unersättliches Luder" "Ja", sagte sie und ich legte mich auf den Rücken. Mel setzte sich sofort auf meinen Plastikschwanz und fing an, mich wie wild zu reiten... auf und ab... auf und ab... der schwarze Schwanz verschwand immer wieder in ihrer Möse. "Los Isa, steck mir auch nen Dildo in meinen Arsch" sagte Mel plötzlich und Isa tat, wie ihr befohlen.
Mel reckte Isa ihren Arsch entgegen und ich merkte, wie der andere Dildo an meinen Plastikschwanz tief in Mel drin stieß und Mel bewegte sich immer schneller auf und ab, hin und her... beide Dildos in sich und sie rieb sich an ihnen... laut stöhnend bewegte sie sich immer schneller und dann kam es ihr noch einmal... sie ritt mich immer schneller...
Isa bewegte den Dildo in ihrem Arsch im selben Takt... ich hatte ihre Titten gepackt und hielt sie fest. "Ja, ja, ja..." rief sie..."ich komme !!!" Wild zuckend ritt sie auf meinem Schwanz und kostete jede Sekunde ihres Orgasmus aus. Der war weder zu übersehen noch zu überhören... der Saft tropfte nur so aus ihrer Muschi und lief ihr an den Beinen runter. Dann beugte sie sich zu mir und wir küssten uns lange.
Irgendwann ließ sie sich von mir runter gleiten und da lagen wir nun, wir drei... derart geschafft und befriedigt... und lächelten uns gegenseitig an. "Ein netter Abend, was Mädels ?" fragte ich die beiden und sie stimmten mir zu.
"Das sollten wir bald wiederholen", meinte Mel und da waren wir uns absolut einig.

 
 

 HOME zum Erotikgeschichten-Verzeichnis